Unzufrieden, aber nicht unglücklich? Und du weißt eigentlich gar nicht so recht, woher das kommt? Eigentlich scheint alles perfekt, aber so fühlt es sich nicht an? Glück zurück im Alltag.

Jeder Mensch hat sechs Bereiche, die im Leben wichtig sind. Wenn diese Bereiche in Dysbalance fallen, weil wir ihnen unterschiedlich viel Zeit und Energie widmen, geraten auch unsere Gefühle ins Ungleichgewicht.

Was wir spüren, ist eine unterschwellige Unzufriedenheit, ein Gefühl, dass etwas fehlt oder innere Unruhe, die wir uns selbst nicht so recht erklären können. Wenn eine große Dysbalance dauerhaft besteht, werden wir unglücklich und sogar krank.

Doch was passiert, wenn eine kleine Dysbalance über längere Zeit besteht? Nun ja, dann haben wir ein dauerhaftes Gefühl der Unzufriedenheit. Was können wir dagegen tun? Und was können wir für mehr Glück in unserem Alltag tun?

 

Wie du dich mit der 6-Säulen-Strategie schlauer, aber vor allem glücklicher machen kannst

Hier helfen Wissen, Erkenntnis und Pflege. Oftmals hilft uns das Wissen über die sechs Säulen schon weiter. Viele erkennen hier schon, welche Säule sie in der Vergangenheit vernachlässigt haben:

  1. Liebe und Partnerschaft
  2. Freunde und Familie
  3. Karriere und Beruf
  4. Körper und Gesundheit
  5. Spiritualität und Zeit für dich
  6. Wissen und neues Entdecken

Ausgeglichener durch deinen Glücksstundenplan

Wenn es dir nicht so leicht fällt zu erkennen, welches Ungleichgewicht bei dir für Unruhe sorgt, dann rate ich dir zu deinem persönlichen Glücksstundenplan. Der sorgt dafür, dass du deine Alltagsenergien etwas mehr im Blick hast und du deinem Alltag so die Chance gibst, dich glücklich zu machen.

 

Schritt 1: Die Beobachtung – Wie sieht dein Alltag aus – Empfindest du Glück im Alltag?

Schritt 2: Die Auswertung – Wo kannst du optimieren?

Schritt 3: Der Plan – Was möchtest du ändern?

Schritt 4: Das Ergebnis – Wie fühlst du dich jetzt?

Schritt 5: Die Erkenntnis – Erneutes Optimieren

 

Hier ein Beispiel: Oftmals sind es die kleinen Dinge, die dir im Alltag Freude bereiten und dafür sorgen, dass du dich glücklich und zufrieden fühlst. Wenn du Zeit mit Freunden verbringst, empfindest du es als Glück. Wenn du Zeit für dein körperliches Wohlbefinden aufbringst, empfindet es dein Körper als Glück. Wenn du Zeit für neues Wissen verbringst, empfindet dein Geist das als Glück. Körper, Geist und Seele; mit deinem persönlichen Glücks-Wochenplan für mehr Zufriedenheit und Glück im Alltag hast du an alles gedacht und alle Bereiche abgedeckt!

Mehr über die 6 Säulen erfahren!

COACHING-ÜBUNG

Der Glücksstundenplan – für dein persönliches Alltagsglück

Schritt 1: Die Dokumentation. Beobachte dich mehrere Wochen und trage nachträglich im Stundenplan ein, wann du was wie lange für deine Säulen getan hast. Und spüre mal tief in dich hinein: Wann genau hast du dich in deinem Alltag nicht glücklich und erfüllt gefühlt?

Schritt 2: Die Auswertung. Schaue dir nun deine Beobachtungen und eingetragenen Zeiten an und schaue nach, für welche der Säulen du wenig oder keine Zeit investiert hast.

Schritt 3: Der Plan. Mache dir für die nächsten drei Wochen einen Stundenplan, bei denen du dir für jede Säule Zeit einräumst; plane für die in der Vergangenheit vernachlässigten Säulen besonders viel Zeit ein.

Schritt 4: Das Ergebnis. Na, hast du schon eine Veränderung bei dir bemerken können? Falls nicht, liegt es oftmals an der falschen Gewichtung der Zeitphasen für deine Säulen. Vielleicht bist du jemand, der in der Woche mehr Zeit mit Freunden verbringen muss als Zeit mit sich selbst.

Schritt 5: Die Erkenntnis. Je mehr du dich mit deinen Säulen beschäftigst, desto mehr beschäftigst du dich mit dir und deinen Bedürfnissen. Jeder Mensch ist individuell und so sind auch deine Bedürfnisse individuell.
Dich und deine Bedürfnisse besser kennenzulernen, ist sehr wertvoll, denn du lenkst deinen Blick und deine Aufmerksamkeit von außen nach innen. So wirst du Stück für Stück ein Gefühl für dich bekommen. Und dein persönliches Glück im Alltag kommt dann von ganz allein.

Schritt 6: Die Veränderung. Erarbeite für jede Säule ein passendes Ziel. Wie du dein perfektes Ziel findest erfährst du hier.

Pass auf, am Ende wirst du noch selbst eines dieser mega-glücklichen Monster, die immer lächelnd durch die Gegend laufen 😉

Lets coach!
Christina