Raus aus der Komfortzone!

Um Glück und Erfüllung zu erreichen, ist es wichtig, sich Ziele zu stecken. Gerade, wenn man sich ausgebrannt fühlt, ist es zwar eine ganze Weile reizvoll, so wenig wie möglich zu tun und nach maximaler Ruhe zu suchen, aber langfristig können wir uns nur durch neue Impulse, Ziele und Aufgaben erfüllt fühlen – durch geistiges Wachstum.

Dazu ist es besonders wichtig, gezielt seine Komfortzonen zu verlassen. Ganz einfach deshalb, weil es so wahnsinnig effektiv ist. Es verhält sich ganz ähnlich wie mit der sportlichen Leistungsfähigkeit: Um die Resultate zu verbessern, müssen die Reize verändert werden. Es darf nicht zu bequem sein, es muss gezielt gesteuert in den unbequemen Bereich gehen. Das eigentliche Wachstum findet in der anschließenden Regeneration statt.

Darum ist es so wichtig, die Komfortzone bewusst zu verlassen

Auch die persönliche Entwicklung unterliegt diesem Prinzip. Die meisten Menschen neigen dazu, ihre Komfortzone zu suchen und sich möglichst dort aufzuhalten. Klar, dort fühlt man sich schließlich wohl.

Wenn man allerdings immer nur dort verharrt, kann keine nennenswerte Entwicklung stattfinden. Entscheidet man sich jedoch bewusst dazu, eine seiner Komfortzonen zu verlassen, kommt richtig Schwung in die Sache!

Plötzlich prallen neue Erfahrungen auf einen ein, jede Menge geistiges Futter. Vieles davon könnte schwere Kost sein, aber man öffnet sich dadurch ganz neuen Dingen und gibt ihnen Raum. Hin und wieder ist etwas ungeahnt Gutes dabei, das man für sich entdeckt. Und selbst wenn nicht; man hat ein weiteres Mal den inneren Schweinehund besiegt und darf sich auf die Schulter klopfen.

Ganz wichtig: Wachstum findet während der Regeneration statt! Es ist also durchaus legitim, sich im Anschluss für diese Phase eine Pause zu gönnen. Das ist übrigens der Grund, warum es Workaholics so schwer fällt, persönlich zu wachsen: Sie überfordern sich tagtäglich mit umfangreichen anspruchsvollen Aufgaben und geben sich selbst keinen Raum zur Regeneration und zur Reflexion. Nach jeder durchbrochenen Komfortzone sollte man sich die Möglichkeit einräumen, das Erlebte zu begreifen und einzuordnen.

COACHING-ÜBUNG

Nimm dir vor, eine Stunde lang in der Öffentlichkeit wildfremden Menschen Komplimente zu machen. Gehe auf sie zu, schaue, was dir an ihnen gefällt und sage ihnen das. Gerade in unserem eher reservierten Deutschland ist dieses Verhalten gesellschaftlich eher unüblich, für einen Großteil der Bevölkerung stellt das also definitiv eine Herausforderung dar. Weitgehend wird einem Erstaunen und Verwunderung begegnen, eventuell auch Misstrauen. Hattest du beim Lesen dieser Übung ein mulmiges Gefühl? Vielleicht fehlt dir dafür das nötige Selbstbewusstsein. Wie du Selbstbewusstsein aufbauen kannst, erfährst du hier.

Je besser es dir gelingt, mit zunehmender Routine die Komplimente mit einem glaubwürdigen Lächeln zu begleiten, desto mehr positive Reaktionen wirst du erhalten. Nach der Stunde wird es für dich schon viel selbstverständlicher sein.

Anschließend fährst du nach Hause und reflektierst nochmal für dich, was das Ganze mit dir selbst gemacht hat. Du wirst dich an Dinge wie Scham, Aufregung und Fluchtgedanken erinnern, vermutlich aber auch an Verbundenheit, hohe Aufmerksamkeit und echte Freude. Du kannst für dich entscheiden, ob dir diese Empfindungen in der Summe gefallen haben oder eher nicht. Wenn ja, behältst du diese offenherzige Haltung in Zukunft möglicherweise bei, wenn nein, dann hast du trotzdem gerade Zeit in dich investiert und deinem Geist Futter gegeben, sich mit sich selbst zu beschäftigen.

Du kannst in Sachen Komfortzonen richtig schön kreativ werden und dir eigene Übungen ausdenken. Suche dir etwas, das dir schwer fällt. Nimm deinen Mut zusammen und riskiere es, einfach mal zu machen, einfach mal anzufangen. Du kannst ganz wunderbar steuern, wie intensiv die Übung ausfällt, denn neben den wirklich schwierigen Dingen gibt es so viele Kleinigkeiten, die deinen Alltag begleiten. Davon kannst du dir jederzeit einen kleinen Happen nehmen. Hauptsache, du verlässt deine Komfortzone!

Hast du das Gefühl, deine Komfortzone bremst dich immer wieder aus? Dann wäre dieser Artikel für dich genau das Richtige.

Lets coach!
Christina
Motivationsbooster