Willst du glücklich und zufrieden in deinem Alltag sein?

Mit der 6-Säulen-Strategie sorgst du für Balance in deinem Leben

Die sechs Säulen des Glücks oder des Wohlbefindens kannst du dir wie ein Gebäude vorstellen. Ganz unten hast du sechs Stützpfeiler, die im Idealfall alle gleich hoch sind, diese tragen die Decke und das Dach. Die Decke ist dein Wohlbefinden und dein persönliches Glück. Wenn die Stützpfeiler alle eine unterschiedliche Höhe bekommen, dann wird die Decke langsam schief und gerät ins Wanken. Weisen die Stützpfeiler große Dysbalancen auf, dann kann es passieren, dass die Decke so sehr ins Ungleichgewicht gerät, dass sie von den Pfeilern rutscht und das ganze Haus zusammenbricht. Menschen, denen das passiert, leiden meist unter Burnout. Doch bevor dir das passiert, schauen wir uns deine persönlichen Pfeiler an, damit du erst gar nicht in eine schwere Dysbalance kommst. Denn eines ist sicher: egal, wie schief dein Haus auch sein mag, es ist einfacher, es wieder grade zu biegen, als alles wieder neu aufzubauen. Dein Glück und dein Wohlbefinden basieren auf:

  • Liebe und Partnerschaft
  • Freunde und Familie
  • Karriere und Beruf
  • Körper und Gesundheit
  • Spiritualität und Zeit für dich
  • Wissen und neues Entdecken

Na, schon eine Vorahnung, welche Säulen in der Vergangenheit etwas zu kurz kamen?

Liebe und Partnerschaft:

Liebe ist wunderschön, sie lässt dich abheben, sie sorgt für Sicherheit, für Wohlbefinden, für glückliche, außergewöhnliche Augenblicke und berauschende Momente. Auf die Frage, wer der wichtigste Mensch in deinem Leben ist, ist die gängige Antwort: „Mein Partner.“ Denn er ist immer für einen da, ein fester Anker im Leben, vor allem dann, wenn es einem richtig schlecht geht. Im Idealfall kann man mit ihm über alles reden und sehr viel Spaß haben. Dass Liebe jedoch nicht nur Vergnügen, sondern auch viel Arbeit ist, das wird dir jedes verheiratete Pärchen bestätigen. Doch muss so etwas Schönes wirklich in Arbeit ausarten?

Kommt auf die Sichtweise an. Denn Liebe und Partnerschaft brauchen auch Quality-Time. Nach der Arbeit gemeinsam Netflix-Serie suchten ist zwar superschön und herrlich entspannend, doch damit die Liebe bleibt und die Partnerschaft stärker wird, braucht es etwas mehr. Wie viel Zeit investierst du wirklich in der Woche in deine Partnerschaft? Wann redet ihr, wann habt ihr gemeinsame außergewöhnliche Erlebnisse zu zweit? Eine Partnerschaft ist wie eine Märchenstunde; gehen dir die Geschichten und Erlebnisse aus, wird es langweilig.

Freunde und Familie:

Familie – Fluch und Segen zugleich. Die Menschen, die du im Leben niemals los wirst und die, die du dir nicht aussuchen konntest. Egal, welches Verhältnis du zu deiner Familie hast, sie ist wichtig und lässt dich und deine Gedanken nicht zur Ruhe kommen. Investiere regelmäßig deine Zeit und deine Energie in deine Familie. Es sind die Menschen, die dich als erste im Krankenhaus besuchen kommen, wenn dir etwas schlimmes passiert ist.

Einen Teil deiner Familie kannst du dir gewissermaßen aber doch aussuchen: deine Freunde. Wenn du keine Familie mehr hast oder von ihr getrennt oder distanziert bist, dann kannst du in deinen Freunden eine neue Familie finden. Wenn man erst einmal angefangen hat zu suchen, merkt man schnell: Nette Menschen sind überall. Die besten Freunde findest du dort, wo du dich am wohlsten fühlst.

Finde heraus, wer du bist, was dir im Leben wichtig ist und welches Umfeld zu dir passt. Wenn du das herausgefunden hast, dann suche nach einem Ort, der dir ein solches Umfeld bietet mit Menschen, die deine Werte teilen. Hier wirst du schnell Anschluss finden, denn ihr teilt eure Sicht aufs Leben.

Vergiss deine Freunde nicht. Wenn du zu viel Zeit in deine anderen Säulen steckst, dann vergraulst du deine Freunde damit. Oftmals reicht eine kurze Nachricht schon aus, um sie wissen zu lassen, dass du an sie denkst. Der Mensch ist ein Rudeltier und braucht sein Rudel, um glücklich zu sein. Wer gehört zu deinem? Schau dir dein Rudel mal in Ruhe an, denn du musst dich darauf verlassen können, wenn es dir schlecht geht.

Habe den Mut, Rudelmitglieder zu hinterfragen: Wer frisst deine Energie, weil er immer nur nimmt, ohne zu geben? Wer bremst dich aus, indem er deine Visionen immer kleinredet und anzweifelt? Überlege um deinetwillen, solche Rudelmitglieder gegebenenfalls auch abzustoßen, bevor sie dir schaden.

Karriere und Beruf:

Die Säule, in die nach Schule, Ausbildung oder Studium die meiste Zeit investiert wird. Freiwillig oder unfreiwillig, die Arbeit nimmt die meiste Zeit am Tag in Anspruch. Umso wichtiger ist es, dass deine investierte Zeit und Energie auch wertvoll wieder bei dir ankommt. Sei mal ganz ehrlich: Arbeitest du nur oder investierst du wirklich? Sich nine-to-five in einem stickigen Büro den Bobbes platt sitzen und nur das nötigste machen, reicht nicht aus. Das macht dich und deine Umgebung niemals glücklich. Zu viel um die Ohren oder einen Scheiß-Job? Tust du etwas dagegen? Eine halbe Stunde am Tag kann sich jeder irgendwie freischaufeln, um sich weiterzuentwickeln und dafür zu sorgen, dass es ihm morgen schon ein Stück besser geht.

Zu viel um die Ohren? Selektiere aus! Scheiß Job? Investiere Zeit, um einen besseren zu finden oder herauszufinden, was du wirklich vom Leben willst. Was macht dir Spaß, wo blühst du auf, was kannst du besonders gut? Lerne dich kennen und du weißt, wo du wirklich hinwillst. Wenn du das weißt, dann weißt du auch, wie und wo du deine Zeit investieren möchtest. Let’s work!

Und selbst wenn du nine-to-five richtig Power gibst und dein Bestes gibst, bringt dich das nicht immer weiter. Denn deine Arbeit mit deinem Können so gut wie möglich zu erledigen, ist eigentlich dein Job und dafür wirst du bezahlt. Aber tust du während der Arbeitszeit auch etwas für dich? Aufgaben, Überlegungen, Zusatzgehirnschmalz, das deine Karriere voran treibt? Das kann auch Essen gehen mit dem Chef oder wichtigen Kollegen sein, in eine spannende Aufgabe mal besonders viel Mühe stecken, Kuchen mit auf die Arbeit bringen, um die Arbeitsatmosphäre zu stärken oder ein zusätzliches Seminar buchen und dir neues Wissen aneignen, das die Abteilung grade dringend benötigt. Wo und wann gibst du in deinem Beruf Vollgas, um deine Karriere voll voranzubringen? Wenn 100 Prozent Standard sind, wo gibst du 120 Prozent?

Verstehe das nicht falsch, es geht bei dieser Säule nicht darum, sich aus Kalkül einzuschleimen oder taktiert zu verstellen. Bleibe echt und authentisch, sei präsent!

Exsistiert diese Säule auch bei Rentnern? Diese Frage wird mir häufig gestellt. J,a die gibt es auch bei Rentnern. Beruf kommt von Berufung und der Kern dieser Säule ist die Aufgabe. Rentner, die Morgens aufstehen und genau wissen, welche Aufgabe sie im Leben noch erfüllen wollen, sind glücklicher. Denn viele Menschen sehen in ihrer Aufgabe auch einen Teil vom Sinn des Lebens.

Hier geht’s zu Teil 2!
2019-03-27T20:34:57+02:00August 1st, 2017|Blog, Multiheld, Sammelbox|0 Comments