033 | Die Sache mit der lieben Rechtschreibung und den Multihelden

Bist du eine hochsensible Scanner Persönlichkeit? Mal Hand aufs Herz, wie stehst du zum Thema Rechtschreibung? Und bist du super darin, Monotone Arbeiten fehlerfrei zu erledigen? Warum, die beiden Dinge zusammenhängen und wie genau, das erfährst du in der heutigen Podcastfolge.

Du erfährst:

  • Welches Denkmuster dich zu einer geilen Führungskraft macht
  • Warum die meisten Scanner Persönlichkeiten Probleme mit der Rechtschreibung haben?
  • Welche Jobs für dich als hochsensibler Scanner perfekt sind
  • Wie du als hochsensibler Scanner genau funktionierst

Ich freue mich, dass du mir deine Ohren für die nächsten Minuten schenkst.

Let’s coach

Christina

Die wichtigsten Links:

Christina auf Instagram

 

Wenn du eher ein Leser als ein Hörer bist, dann bleib doch gleich hier: 

 

Welche Jobs für dich geeignet sind und was unsere Rechtschreibung damit zu tun hat

Ich habe eine Rechtschreibschwäche. Nicht erst seit heute, sondern schon mein ganzes Leben lang. Und häufig habe ich mich für diese Schwäche geschämt. Meine Noten in vielen verschiedenen Fächern haben darunter gelitten und ich habe mich gefühlt wie ein Sonderling und wie vom Leben bestraft.

Bis ich herausfand, dass eine Rechtschreibschwäche tatsächlich nicht nur mich betrifft. Es gibt sogar mehr Multihelden mit, statt ohne Rechtschreibschwäche. Woher das kommt und was das genau für unsere Jobwahl bedeutet, das bespreche ich heute:

 

Wir schauen lieber von oben drauf

Im Allgemeinen kann das menschliche Gehirn entweder sehr gut Details sehen oder sehr gut im Überblick denken. Wie du dir vielleicht schon denken kannst, sind wir Multihelden eher im Überblick unterwegs. Das heißt, für uns spielen Details weniger eine Rolle, sondern vor allem das große Ganze. Wenn wir dieses Wissen auf unsere Rechtschreibschwäche übertragen, wird ziemlich schnell klar, woher sie kommt: von unserem besonderen Denkmuster, das auf das Gesamtbild fokussiert ist. Das bedeutet, dass wir Wörter als Ganzes wahrnehmen und nicht als einzelne Buchstaben. Solange das Wort zu erkennen ist, ist für uns alles gut. Ob ein Wort nun Bauhm oder Baum geschrieben wird, ist für uns relativ egal, da es vom Sinn her gleichbleibt und für uns zu erkennen ist.

Das Ganze ist ein Konzentrationsthema. Wenn wir es schaffen uns wirklich zu fokussieren, können auch wir die Rechtschreibfehler eliminieren. Doch häufig wollen wir uns nicht so stark fokussieren, denn dann verlieren wir schließlich den Überblick. Überleg mal: Machst du eher bei schwierigen oder bei einfachen Wörtern Fehler? Was mir auffiel war, dass ich bei den kompliziertesten Fremdwörtern die wenigsten Fehler gemacht habe und die meisten Fehler bei den einfachsten Wörtern. Warum? Bei schwierigen Wörtern müssen wir uns wirklich konzentrieren, bei den einfachen, schludern wir gern mal drüber hinweg.

 

Wieso bekommen wir es mit der Rechtschreibung trotzdem nicht hin, obwohl es nur an unserer Konzentration liegt?

Einer meiner Lehrer erkannte meine Rechtschreibschwäche zum Glück frühzeitig und sprach meine Mutter darauf an, da ich ansonsten versetzungsgefährdet gewesen wäre. Daraufhin musste ich jeden Tag mit meiner Mama Diktate üben, in denen ich bestimmte Wörter auswendig lernte, die ich als schwierig empfand. Beispielsweise VerwanDTschaft, was man mit dt schreibt.

Irgendwann kam der Moment, in dem das tägliche Üben mit meiner Mama mir etwas peinlich wurde und mir meine Schwäche mehr bewusst wurde. Ich entschied dann für mich, mit dem Üben aufzuhören, woraufhin meine Rechtschreibung direkt schlechter wurde. Zudem war ich immer müde. In meinem Deutsch Abi hatte ich letztendlich eine 1 und mir wurde irgendwann bewusst, dass ich gegen mich selbst kämpfte. 9 Jahre lang investierte ich eine Stunde in das Üben mit meiner Mama, um eine Schwäche auszumerzen. Als mir das bewusst wurde, fragte ich mich, was passiert wäre, wenn ich 9 Jahre lang in etwas investiert hätte, was ich wirklich gut kann? In diesem Moment schloss ich Frieden mit meiner Schwäche. Ich akzeptierte sie und konzentrierte mich von da an mehr auf meine Stärken.

 

Nicht immer sind wir uns unserer Rechtschreibschwäche bewusst

Eine kleine Anekdote aus meiner Erfahrung als Kursbegleiterin bei einer Coachingausbildung macht das Ganze nochmal etwas deutlicher: Selbstverständlich gab es ein paar Multihelden in dem Kurs, was mir auch beim Korrigieren der Abschlussprüfungen auffiel, denn es waren immer wieder Fehler zu entdecken. Ich sprach ein paar Leute darauf an. Eine Frau war relativ verwundert und erklärte mir, dass sie eigentlich kein Problem mit der Rechtschreibung habe und sich eigentlich nicht vorstellen kann, so viele Fehler gemacht zu haben. Kurze Zeit später kam sie dann mit einer neuen Erkenntnis nochmal zu mir. Sie erklärte mir, dass sie früher in der Schule häufig wegen ihrer Rechtschreibung ausgelacht wurde und sie sich seitdem so viel Mühe bei der Rechtschreibung gab, dass sie von da an kein Problem mehr in der Rechtschreibung hatte. Im Kurs jedoch hatte sie sich so wohl gefühlt, dass sie sich nicht mehr gezwungen fühlte, jedes Wort fehlerfrei zu schreiben.

Die Rechtschreibschwäche gehört zu uns dazu und wenn wir gegen sie arbeiten, arbeiten wir gegen uns selbst und rauben uns Energie, die wir tausendmal besser in etwas anderes stecken können.

 

Wir Multihelden haben ein besonderes Denkmuster

Ein anderer Grund hinter der Schwäche ist unser visuelles Denken. Wir schauen eher darauf wie etwas für uns aussieht. Bei Wörtern funktioniert es dann auch so. Es verstärkt unser Rechtschreibproblem, da ein Wort für uns eher ein Bild ist. Solange es richtig aussieht, ist es für uns auch richtig. Kleiner Tipp: Häufig erkenne ich ob ein Wort richtig oder falsch geschrieben ist, wenn ich es mehrmals nebeneinander aufschreibe und dann schaue, was richtig aussieht.

 

Was unsere Denkmuster mit unserer Jobwahl zu tun haben

In diesem Überblicksmuster ist eine Sache typisch: Wir geben meistens nicht genau das wieder, was uns jemand gesagt hat. Beim Streiten ist das häufig ein Problem, da unser Streitpartner selbstverständlich weiß, was er gesagt oder nicht gesagt hat. Für uns ist es aber ganz logisch, denn wir hören auch hier nicht die Details, sondern nur das große Ganze. Wir hören die Wörter und geben dann den Sinn wieder.

Außerdem bedeutet das Überblicksdenken, dass wir vernetzt denken können. Wir suchen immer wieder nach dem großen Ganzen, besonders bei neuen Umgebungen und Situationen. Sobald wir keinen Überblick mehr haben, werden wir unruhig und versuchen wieder rauszuzoomen.

Was wir außerdem gut können, ist Dinge zusammenbringen. Häufig bekomme ich von euch die Frage „Welcher Job passt zu mir?“. Hier sage ich immer, sobald du begriffen hast wie du funktionierst, kannst du dir diese Frage beantworten. Analysiere mal ein paar Jobs und schaue mal, in wie weit sie auf Details oder auf Überblick ausgelegt sind. Ist ein Job auf den Überblick ausgelegt können wir den Job mit Bravour meistern. Das ist der Grund, warum wir hervorragende Unternehmer, Projektleiter, Führungskräfte oder ähnliches sind. Denn wir schaffen es, den Überblick zu behalten, zu analysieren und Sachen zusammenzubringen. Der gleiche Grund, warum wir solche Probleme mit der Rechtschreibung haben! Als ich das herausfand viel mir ein Stein vom Herzen. Eigenschaften von uns, die aus dem einen Licht betrachtet eine Schwäche zu sein scheinen, sind im anderen Licht unsere größte Stärke!

Neben dieser überblickliebenden Scanner Seite haben wir Multihelden auch noch die Sensibelchen Seite. Das ist besonders für führende bzw. leitende Funktionen perfekt. Denn wir haben den Überblick, können jedoch gleichzeitig bestimmte Details besonders gut wahrnehmen. Zum Beispiel Stimmungen, Gesichtsausdrücke, oder ähnliches, wodurch wir uns ausgezeichnet um unsere Mitarbeiter kümmern können.

 

Let’s coach

Christina

Love. Grow. & Dream big.

 

PS: Du weißt noch gar nicht, ob du ein Multiheld bist? Mach gern den Test auf unserer Seite!

PPS: Bist du dir nicht sicher, ob deine Schwächen wirklich Stärken sein können oder fehlt dir der nötige Mut, um endlich für dich einzustehen? Dann lege ich dir mein Buch Vom groß Träumen und zu klein Fühlen ganz besonders ans Herz, damit du deine Träume endlich erreichen kannst.

2019-08-07T17:07:46+02:00Januar 10th, 2019|Business, Multiheld, Podcast, Sammelbox|0 Comments
Diese Website verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Einstellungen OK

Tracking Cookies

Drittanbieter Skripte